1962

Diesen Artikel weiterempfehlen!
An dieser Stelle sind einige ausgewählte Zitate von John F. Kennedy aus dem Jahr 1962 aufgeführt.

Es finden sich im Internet und in Büchern unzählige Aussagen, welche John F. Kennedy zugesprochen werden. In den meisten Fällen sind diese einfach ohne weitere Informationen aufgeführt und deren tatsächlicher Ursprung ist schwierig zu ermitteln. So gibt es Beispiele, bei denen sich bei genauerer Recherche herausstellt, dass Kennedy in seiner Aussage selbst nur jemanden zitierte. Trotzdem wurde er später oftmals als Ursprung benannt. In weiteren Recherchen fanden sich sowohl im Internet als auch in entsprechenden Büchern, welche sich sogar darauf spezialisierten, z.T. erhebliche Fehler bis hin zum Austausch inhaltlich wichtiger Wörter im Original.

Das Kennedy-Infoportal legt jedoch auch in diesem Zusammenhang ausdrücklichen Wert auf verlässliche Informationen. Daher finden sich hier ausschließlich Zitate, deren Herkunft ich nach bestem Wissen und Gewissen klären konnte. Nachgewiesen sind in jedem Fall Zeit, Ort und Zusammenhang des Zitats. Sollte eine Aussage einen älteren Ursprung haben und Ihnen dies bekannt sein, so wäre ich für einen entsprechenden Hinweis dankbar. Sollten Sie selbst ein Zitat von John F. Kennedy kennen, welches Sie gerne an dieser Stelle veröffentlicht sehen möchten, so können Sie mir dieses ebenfalls gerne zukommen lassen. Dies gilt auch dann, wenn Sie keine weiteren Informationen dazu haben. Gerne werde ich das Zitat überprüfen und Ihnen das Ergebnis mitteilen. Nutzen Sie hierfür entweder das Kontaktformular oder senden Sie mir eine Mail an Kontakt@John-F-Kennedy.info.

Wo immer möglich gelangen Sie über die unterstrichenen Verlinkungen zu den entsprechenden Reden auf dieser Homepage oder der Seite der Kennedy-Library. Wenn Sie ein bestimmtes Zitat suchen, können Sie es in Ausschnitten (wahlweise in deutscher oder englischer Sprache) und in Anführungszeichen gesetzt in die Suche oben rechts eingeben. Sie bekommen die Ergebnisse dann unabhängig vom Jahr angezeigt. Alle Zitate sind chronologisch sortiert - auch innerhalb der selben Rede. 
 

__________________________________________________________________



Datum: 11.01.1962
Ort / Veranstaltung / Hintergrund:
Washington, D.C., Kapitol, 2. Rede zur Lage der Nation
Übersetzung:
Das Dach repariert man, wenn die Sonne scheint.
Original:
The time to repair the roof is when the sun is shining

Datum: 26.02.1962
Ort / Veranstaltung / Hintergrund:
Washington, D.C., Auditorium des Amtes für Gesundheit, Erziehung und Sozialfragen, 20. Geburtstag von "Voice of America"
Übersetzung:
Eine Nation, die Angst hat, ihre Menschen Wahrheit und Lüge in einem offenen Markt selbst beurteilen zu lassen, ist eine Nation, die Angst vor seinen Menschen hat.
Original:
For a nation that is afraid to let its people judge the truth and falsehood in an open market is a nation that is afraid of its people.

Datum: 27.02.1962
Ort / Veranstaltung / Hintergrund:
Washington, D.C., Weißes Haus, Botschaft an den "Congress on National Health Needs"
Übersetzung:
Der wahre Maßstab einer Nation liegt in der erfolgreichen Erfüllung ihres Versprechen nach einem besseren Leben für jedes ihrer Mitglieder. Lasst dies der Maßstab für unserer Nation sein.
Original:
For one true measure of a nation is its success in fulfilling the promise of a better life for each of its members. Let this be the measure of our nation.

Datum: 01.03.1962
Ort / Veranstaltung / Hintergrund:
Washington, D.C., Weißes Haus, Botschaft an den Kongress zum Thema Umweltschutz
Übersetzung:
Unser tiefes spirituelles Vertrauen, dass diese Nation die Gefahren von heute überstehen wird - und die uns vielleicht noch in den nächsten Jahrzehnten bevor stehen - zwingt uns, in die Zukunft unserer Nation zu investieren, zu überdenken und unsere Verpflichtungen gegenüber unseren Kindern und den zahllosen Generationen zu erfüllen, die nach uns kommen.
Original:
Our deep spiritual confidence that this nation will survive the perils of today - which may well be with us for decades to come - compels us to invest in our nation's future, to consider and meet our obligations to our children and the numberless generations that will follow.

Datum: 01.03.1962
Ort / Veranstaltung / Hintergrund:
Washington, D.C., Weißes Haus, Ansprache vor Mitgliedern der American Legion
Übersetzung:
Was wirklich zählt, ist nicht der unmittelbare Akt des Mutes oder der Tapferkeit, sondern diejenigen, die den Kampf Tag für Tag austragen - nicht die Schön-Wetter-Patrioten, sondern diejenigen, die bereit sind, für eine lange Zeit zu bleiben.
Original:
What really counts is not the immediate act of courage or of valor, but those who bear the struggle day in and day out - not the sunshine patriots but those who are willing to stand for a long period of time.

Datum: 13.03.1962
Ort / Veranstaltung / Hintergrund:
Washington, D.C., Weißes Haus, Ansprache zum ersten Jahrestag des Programms "Alliance for Progress"
Übersetzung:
Diejenigen, die friedliche Revolution unmöglich machen, machen heftige Revolution unvermeidlich.
Original:
Those who make peaceful revolution impossible will make violent revolution inevitable.

Datum: 21.03.1962
Ort / Veranstaltung / Hintergrund:
Washington, D.C., Auditorium des Außenministeriums, News Conferences
Übersetzung:
Es gibt immer Ungerechtigkeiten im Leben. Einige Männer werden in einem Krieg getötet und einige Männer sind verwundet, und einige Männer verlassen nie das Land, und einige Männer sind in der Antarktis stationiert und einige sind in San Francisco stationiert. Es ist sehr schwer, im militärischen oder im persönlichen Leben völlige Gleichheit zu gewährleisten. Leben ist unfair.
Original:
There is always inequity in life. Some men are killed in a war and some men are wounded, and some men never leave the country, and some men are stationed in the Antarctic and some are stationed in San Francisco. It’s very hard in military or in personal life to assure complete equality. Life is unfair.

Datum: 23.03.1962
Ort / Veranstaltung / Hintergrund:
Berkeley, Rede an der University of California
Übersetzung:
Das erinnert mich an die Geschichte des großen französischen Marschall Lyautey, der einmal seinen Gärtner gebeten hatte, einen Baum zu pflanzen. Der Gärtner wandte ein, dass der Baum langsam wachsen und seine Reife erst in hundert Jahren erreichen würde. Der Marschall antwortete: "In diesem Fall bleibt keine Zeit zu verlieren; pflanze ihn noch heute Nachmittag."
Original:
I am reminded of the story of the great French Marshal Lyautey, who once asked his gardener to plant a tree. The gardener objected that the tree was slow-growing and would not reach maturity for a hundred years. The Marshal replied, "In that case, there is no time to lose, plant it this afternoon."

Datum: 29.04.1962
Ort / Veranstaltung / Hintergrund:
Washington, D.C., Weißes Haus, Empfang für Nobelpreis-Gewinner
Übersetzung:
Ich denke, das ist die außergewöhnlichste Versammlung von Talent und menschlichen Wissens, die jemals im Weißen Haus versammelt war – vielleicht mit der Ausnahme, wenn Thomas Jefferson allein zu Abend aß.
Original:
I think this is the most extraordinary collection of talent, of human knowledge, that has ever been gathered together at the White House, with the possible exception of when Thomas Jefferson dined alone.

Datum: 11.06.1962
Ort / Veranstaltung / Hintergrund:
New Haven, Yale University, Festansprache
Übersetzung:
Der größte Feind der Wahrheit ist nicht die Lüge - absichtsvoll, künstlich, unehrlich -, sondern der Mythos - fortdauernd, verführerisch und unrealistisch.
Original:
The great enemy of the truth is very often not the lie — deliberate, contrived and dishonest — but the myth — persistent, persuasive, and unrealistic.

Datum: 11.06.1962
Ort / Veranstaltung / Hintergrund:
New Haven, Yale University, Festansprache
Übersetzung:
Wir genießen den Komfort der Meinung ohne das Unbehagen des Gedankens.
Original:
We enjoy the comfort of opinion without the discomfort of thought.

Datum: 12.09.1962
Ort / Veranstaltung / Hintergrund:
Houston, Rice University, Rede an der Rice University
Übersetzung:
Je größer unser Wissen wird, desto mehr offenbart sich unsere Unkenntnis.
Original:
The greater our knowledge increases, the greater our ignorance unfolds.

Datum: 12.09.1962
Ort / Veranstaltung / Hintergrund:
Houston, Rice University, Rede an der Rice University
Übersetzung:
Wir sind in diese neuen Gewässer aufgebrochen, weil dort neues Wissen und neue Rechte zu gewinnen sind, und diese müssen für den Fortschritt aller Völker gewonnen und eingesetzt werden.
Original:
We set sail on this new sea because there is new knowledge to be gained, and new rights to be won, and they must be won and used for the progress of all people.

Datum: 12.09.1962
Ort / Veranstaltung / Hintergrund:
Houston, Rice University, Rede an der Rice University
Übersetzung:
Wir haben uns entschlossen, zum Mond zu fliegen. Wir haben uns entschlossen, in diesem Jahrzehnt zum Mond zu fliegen und noch andere Dinge zu unternehmen, nicht weil es leicht ist, sondern weil es schwer ist, weil das Ziel dazu dient, das Beste aus unseren Energien und Fähigkeiten zu organisieren und zu messen, weil die Herausforderung eine ist, der wir uns stellen wollen, die wir nicht verschieben wollen und die wir zu gewinnen beabsichtigen, genau wie die anderen auch.
Original:
We choose to go to the moon. We choose to go to the moon in this decade and do the other things, not because they are easy, but because they are hard, because that goal will serve to organize and measure the best of our energies and skills, because that challenge is one that we are willing to accept, one we are unwilling to postpone, and one which we intend to win, and the others, too.

Datum: 14.09.1962
Ort / Veranstaltung / Hintergrund:
Newport, The Breakers, Rede beim America's Cup Dinner
Übersetzung:
Ich vermag wirklich nicht zu sagen, weshalb alle von uns dem Meer so verpflichtet sind, oder vielleicht doch: Abgesehen von der Tatsache, dass die See sich ändert und das Licht und die Schiffe, ist es wohl darum, dass wir alle aus dem Meer kamen. Es ist eine interessante biologische Tatsache, dass alle von uns, in unseren Venen, den genau gleichen Anteil an Salzgehalt im Blut haben, wie er im Ozean vorhanden ist, und dass wir deshalb Salz in unserem Blut, in unserem Schweiss, in unseren Tränen haben. Wir sind an die Meere gebunden. Und wenn wir zur See zurückkehren, sei es als Segler oder nur um sie zu sehen, dann gehen wir dorthin zurück, woher wir kamen.
Original:
I really don't know why it is that all of us are so committed to the sea, except I think it is because in addition to the fact that the sea changes and the light changes, and ships change, it is because we all came from the sea. And it is an interesting biological fact that all of us have, in our veins the exact same percentage of salt in our blood that exists in the ocean, and, therefore, we have salt in our blood, in our sweat, in our tears. We are tied to the ocean. And when we go back to the sea, whether it is to sail or to watch it we are going back from whence we came.

Datum: 29.11.1962
Ort / Veranstaltung / Hintergrund:
Washington, D.C., Fernsehansprache für das National Cultural Center
Übersetzung:
Ich bin sicher, nachdem der Staub der Jahrhunderte über unsere Städte hinweggefegt ist , man sich nicht nur an unsere Siege oder Niederlagen im Kampf oder in der Politik erinnern wird, sondern auch an unseren Beitrag für den menschlichen Geist.
Original:
I am certain that after the dust of centuries has passed over our cities, we, too, will be remembered not for victories or defeats in battle or in politics, but for our contribution to the human spirit.



Persönliche Homepage des Kennedy-Sammlers
Peter W. Klages