Wohnsitze

Diesen Artikel weiterempfehlen!
In diesem Bereich finden Sie alle Wohnsitze von John F. Kennedy - von seiner Geburt bis zu seinem Ableben. Hierbei kommt es auch zu "Überschneidungen" in den Daten, da z.B. die Eltern zeitweise über mehrere Wohnsitze verfügten und ihr Sohn zeitgleich auch noch in Internaten oder Universitäten wohnte. Leider war es mir bei den Internaten nicht in jedem Fall zweifelsfrei möglich, die genauen Gebäude zu ermitteln (bzw. Bilder davon zu finden), in denen er  wohnte.

Keine Recherche für eine der Unterseiten dieser Homepage war so aufwendig und zeitintensiv, wie für diese Aufstellung der Wohnsitze. Ich habe die Daten so genau wie aktuell möglich aufgeführt (Stand: April 2015). Wenn weitere Recherchen noch zu genaueren Daten führen, werden diese natürlich noch nachgetragen. Ich möchte mich in diesem Zusammenhang nochmals ausdrücklich bei der John F. Kennedy Presidential Library and Museum für die langwierige Unterstüzung bedanken. Im Zuge der Recherchen für diese Aufstellung konnten auch Fehler auf der entsprechenden Internetseite der Library entdeckt und korrigiert werden. Einige wenige Details sind z.Zt. noch in Recherche und Bearbeitung und werden ggf. auf beiden Seiten entsprechend korrigiert bzw. ergänzt.

Wenn Sie selbst über genauere oder aktuellere Informationen verfügen, lassen Sie mir diese doch bitte per Email (Kontakt@John-F-Kennedy.info) zukommen.


Ort:
Brookline, Massachusetts
Anschrift:
83 Beals Street
Brookline, MA 02446, USA
Zeitraum:
29.05.1917 (15:00 Uhr) - 1920
Anmerkung: Hierbei handelt es sich um das Geburtshaus. Es wurde 1909 erbaut, von den Eltern 1914 als dritte Besitzer erworben und nach dem Auszug an einen Berater der Familie verkauft. 1966 wurde es durch Rose Kennedy von einer älteren Dame zurückgekauft und bis 1969 in den ursprünglichen Zustand zum Zeitpunkt der Geburt von John F. Kennedy re-restauriert. Darüber hinaus wurde es mit einem Teil des Originalinventars aus diesem und anderer späterer Wohnsitze ausgestattet. Bereits 1967 übereignete Rose das Haus dem US National Park Service, damit dieser es betreuen und der Öffentlichkeit zugänglich machen sollte.

Ort:
Brookline, Massachusetts
Anschrift:
131 Naples Road
Brookline, MA 02446, USA
Zeitraum:
1920 - 26.09.1927
Anmerkung: Heute befindet sich der Eingang in der 51 Abbottsford Road. Die Familie war hierher (nur zwei Querstraßen weiter) umgezogen, weil sie nach der Geburt ihres inzwischen vierten Kindes Kathleen einfach mehr Platz brauchten. Auch hatte sich inzwischen ihr gesellschaftlicher Stand erhöht und diesem wurde mit dem neuen Haus auch entsprechend Rechnung getragen. Es befindet sich heute in Privatbesitz und ist der Öffentlichkeit daher nicht zugänglich.

Ort:
New York City, New York
Anschrift:
5040 Independence Avenue
New York City, NY 10471, USA
Zeitraum:
26.09.1927 - September 1929
Anmerkung: Die Adresse liegt im Gebiet von Riverdale, einem Teil der Bronx, die wiederum zu den fünf New Yorker Stadtteilen gehört. Das Haus wurde 1907 erbaut und hat etwa 20 Räume verteilt auf drei Stockwerke. Von hier aus (und der Folgeadresse) besuchte John F. Kennedy die 5.-7. Klasse der Riverdale Country School. Zuletzt stand es 1983 für 2 Mio. US-Dollar zum Verkauf.

Ort:
Hyannis Port, Massachusetts
Anschrift:
50 Marchant Ave.*
Hyannis Port, MA 02601, USA
Zeitraum:
31.10.1928 - 22.11.1963 14:00 Uhr
Anmerkung: Dies war bis 2011 der Familiensitz der Kennedys. Joseph Patrick Kennedy hatte das 1904 errichtete Anwesen 1926 zunächst als Sommersitz angemietet. Am 31. Oktober 1928 hat er es dann gekauft und für die Bedürfnisse seiner wachsenden Familie ausbauen lassen. Es wurde schließlich zum Hauptwohnsitz der Eltern des Präsidenten. Hier traf die ganze Familie immer wieder insbesondere zu feierlichen Anlässen zusammen. Auch die Nacht der Wahl vom 08. auf den 09. November 1960 verbrachte die Familie hier gemeinsam und John F. Kennedy wachte in diesem Haus als gewählter 35. Präsident der Vereinigten Staaten auf. Beide Eltern verstarben hier, wie auch Edward Kennedy, der ab 1982 hier seinen festen Wohnsitz bis zu seinem Tode 2009 hatte. Im Januar 2012 beschloss die Kennedy Familie, die z.T. auch bis heute in den umliegend Anwesen lebt, das Haupthaus dem Edward Moore Kennedy Institute for the United States Senate zu überschreiben. Dazu hat das "Komitee zur Wiederwahl von Edward Kennedy" noch eine Spende von 3,2 Mio. US-Dollar zur Unterhaltung des Gebäudes beigetragen und für die Familienmitglieder wurden eingeschränkte Nutzungsrechte vereinbart. Das EMK-Institute plant einerseits hier eine Seminarstätte für angehende Politiker und politisch interessierte Menschen einzurichten. Es erkennt aber auch das Interesse der allgemeinen Bevölkerung an und ist daher auch bestrebt, eine beschränkte öffentliche Zugänglichkeit zu realisieren. Dazu müssen jedoch der wohnliche Charakter des Hauses und die Privatsphäre der Anwohner gewährleist sein. Die Umsetzung der Pläne wird für das Jubiläumsjahr 2017 erwartet - deren Bekanntgabe für 2016.

*Die Hausnummer wird auf verschiedenen Internetseiten unterschiedlich angegeben.
  Auf Anfrage beim EMK-Institute wurde mir die Hausnummer "50" jedoch nochmal bestätigt.

Ort:
New York City, New York
Anschrift:
294 Pondfield Road
New York City, NY 10708, USA
Zeitraum:
September 1929 - Januar 1942
Anmerkung: Der Vater hatte das "Crownlands" genannte Anwesen bereits im Mai 1929 erstanden. Rose Kennedy richtete das 1905 erbaute Haupthaus sehr prunkvoll ein und bereicherte es mit entsprechenden Antiquitäten und Gemälden. Nach dem Verkauf 1942 versuchte der neue Besitzer mehrfach erfolglos es erneut zu verkaufen. Schließlich wurde das Haus 1953 abgerissen und das Gelände in mehrere Parzellen unter dem Namen "Crown Circle" aufgeteilt. Von hier aus besuchte Kennedy noch den Rest der 7. Klasse der Riverdale Country School.

Ort:
New Milford, Connecticut
Anschrift:
101 Aspetuck Avenue
New Milford, CT 06776, USA
Zeitraum:
September 1930 - April 1931
Anmerkung: Kennedy besuchte die 8. Klasse der Canterbury School, einem katholisches Internat, welches im Jahre 1915 gegründet wurde. In einem Zwischenreport vom Dezember 1931 wurde kritisiert, dass Jacks Durchschnittswerte seiner schulischen Leistungen sich verschlechtert hätten, was hauptsächlich an seiner mangelnden Begeisterung für das Fach "Latein" läge. Kennedy erkrankte im April 1931 an einer Blinddarmentzündung und kehrte nicht nach Canterbury zurück.

Ort:
Wallingford, Connecticut
Anschrift:
333 Christian Street
Wallingford, CT 06492, USA
Zeitraum:
1931 - 1935
Anmerkung: Kennedy kam in der 9. Klasse nach Choate und besuchte hier die Häuser "Choate House" (1931/32), "East Cottage" (1932/33) und "West Wing" (1932/33). Er spielte Football, Basketball und Baseball, erwarb sich aber auch durch seine vielen Streiche einen etwas zweifelhaften Ruf. Auch seine Leistungen waren hier eher unterdurchschnittlich und hätten ihm durchaus den Weg nach Harvard verbauen können. Sein Hauptproblem war, dass er zwar sehr gut und fleißig in jenen Fächern war, die ihn interessierten (wie z.B. Wirtschaftswissenschaften und Geschichte), die übrigen Fächer dabei jedoch stark vernachlässigte.

Ort:
Princeton, New Jersey
Anschrift:
125 Faculty Road
Princeton, NJ 08544, USA
Zeitraum:
Herbst 1935 - Dezember 1935
Anmerkung: Bei der South Reunion Hall handelte es sich um ein fünfstöckiges Wohnheim der Princeton University mit 70 Zimmern aus dem Jahre 1870, welches sich zwischen dem West College und der Stanhope Hall befand. Kennedy wohnte hier in seiner kurzen Zeit im 4. Stock. Benannt wurde das Gebäude zur Erinnerung an die Wiedervereinigung der beiden Zweige der Presbyterianischen Kirche, die sich rund ein Jahrhundert zuvor getrennt hatten. Es wurde mit Gaslampen beleuchtet und mit Dampf geheizt. Nachdem die oberen beiden Stockwerke bereits 1958 wegen zu hoher Brandgefahr geschlossen wurden, entschied man sich schließlich 1965 für seinen Abriss. Der Platz blieb anschließend unbebaut.
Kennedy hatte sich hier im Herbst 1935 für das Herbsttrimester eingeschrieben, musste jedoch bereits im Dezember wegen einer Dickdarmentzündung für rund zwei Monate in ein Krankenhaus nach Boston und kehrte später nicht mehr nach Princeton zurück.

Ort:
Palm Beach, Florida
Anschrift:
1095 Norh Ocean Blvd.
Palm Beach, FL 33480, USA
Zeitraum:
März/April 1936
Anmerkung: Sein Vater kaufte 1933 dieses Haus aus dem Jahre 1923 für rund 120.000 US-Dollar als Winterquartier für die Familie. Im März und April 1936 verbrachte John F. Kennedy hier einige Zeit der Erholung nach seinem achtwöchigen Krankenhausaufenthalt in Boston. Auch später verbrachte er hier immer wieder Zeit insbesondere zur Regeneration. Während seiner Präsidentschaft erhielt das Anwesen schon den Spitznamen "The Winter White House". Ab 1980 versuchte die Stadtverwaltung mehrfach, das Haus unter Denkmalschutz zu stellen und als Historical Landmark auszuweisen. Hiergegen wehrte sich der Kennedy-Clan mehrfach in Rechtsstreiten erfolgreich. Sie argumentierten, dass dies Umbaumaßnahmen verhindern und einen Verkauf erschweren würde. Am 29. März 1991 soll hier William Kennedy Smith, ein Neffe des Präsidenten, eine Frau vergewaltigt haben, wurde jedoch in allen Anklagepunkten frei gesprochen. Ab 1993 wollte die Familie sich von dem Anwesen trennen und fand schließlich zwei Jahre später einen Banker aus Manhattan, der das Haus für ca. 7 Mio. US-Dollar inkl. allen Mobiliars erwarb. Dieser einigte sich auch mit der Stadtverwaltung bezüglich des Denkmalschutzes. Ab Mai 2014 stand das Objekt erneut zum Verkauf für nunmehr 38,5 Mio. US-Dollar. Ob inzwischen ein Käufer gefunden wurde, ist leider nicht bekannt.

Ort:
Benson, Arizona
Anschrift:
South J6 Ranch Road
Benson, AZ 85602, USA
Zeitraum:
Mai/Juni 1936
Anmerkung: Der Arzt hatte Kennedy zur Erholung seiner angeschlagenen Gesundheit ein wärmeres und auch trockeneres Klima verschrieben, und so besuchte er zusammen mit seinem Bruder Joe die noch im Aufbau befindliche J6 Cattle Ranch in Arizona. Sie gehörte einem mit dem Vater befreundeten ehemaligen Wall Street Broker und Politiker, der einige Jahre zuvor selbst aus gesundheitlichen Gründen hierher kam. Die Brüder mussten hart mitarbeiten und halfen auch beim Bau eines der Gästehäuser. Es finden sich leider keine Aufzeichnungen, was genau mit dem Gelände in den späteren Jahren geschah. Sein Besitzer starb 1970 und zumindest in den letzten zehn Jahren stand es wohl leer. Im Internet findet sich eine Designstudie im Rahmen eines School-Projektes des Design Institute of San Diego. Zoomt man bei Google Earth auf das Gelände, so sieht man noch den alten Zustand und als Bilddatum wird der 01. April 2015 angegzeigt. Es ist daher davon auszugehen, dass es sich in der Tat um ein reines Schulprojekt handelt.

Ort:
Cambridge, Massachusetts
Anschrift:
3 Harvard Yard
Cambridge, MA 02138, USA
Zeitraum:
September 1936 - 1937
Anmerkung: Weld Hall wurde 1870 erbaut und war eine von den ersten beiden wichtigen Erweiterungen der Harvard University. Kennedy residierte hier in seinem ersten Harvard-Jahr in Raum Nr. 32. Er betätigte sich sportlich beim Football und Schwimmen. Darüber hinaus war er noch im Raucher-Komitee aktiv. Ab 1937 wechselte er ins Winthrop House.

Ort:
Cambridge, Massachusetts
Anschrift:
32 Mill Street
Cambridge, MA 02138, USA
Zeitraum:
1937 - 1940
Anmerkung: Winthrop House bestand ursprünglich aus den beiden 1912 erbauten Wohnheimen Standish Hall und Gore Hall, welche 1931 zusammengelegt wurden. In seinem zweiten Jahr an der Harvard University wollte Kennedy gerne das Haus wechseln und bat 1937 den Master von Winthrop House um Aufnahme. So verbrachte er in Zimmer F-14 der ursprünglichen Gore Hall die restliche Zeit bis 1940. Ab dem 29. Mai 1970 übernahm das Institute of Politics (IOP) die Verwaltung dieses Raumes. Zum 50. Jahrestag von Kennedy's Amtseinführung wurde er dann ganz neu gestaltet und mit vielen Memorabilien ausgestattet. Für 2016/17 ist eine Komplett-Restaurierung der Gebäude geplant.

Ort:
London, England
Anschrift:
14 Prince's Gate
London, SW7 1PU, England
Zeitraum:
Juli 1938 - August 1938
Anmerkung: Im Dezember 1937 wurde der Vater zum Botschafter der USA in London ernannt. Am Ende seines zweiten Studienjahres in Harvard ging John F. Kennedy für einige Wochen nach London und arbeitete dort unter seinem Vater an der Botschaft. Bei dem Gebäude handelt es sich nicht um die Botschaft. Es wurde 1849 erbaut und diente zwischen 1921 und 1955 als Wohnsitz für den jeweiligen Botschafter. Nachdem direkt nebenan ein Neubau errichtet wurde, fürchtete man um die Sicherheit und verkaufte das Haus. Zwischenzeitlich wurde es auch von einer Hochschule genutzt und zuletzt 2010 an eine Privatfamilie in Übersee verkauft.

Ort:
Stanford, California
Anschrift:
624 Mayfield Avenue
Stanford, CA 94305, USA
Zeitraum:
September 1940 - Anfang 1941
Anmerkung: Das Haus, in dem sich John F. Kennedy in Stanford einmietete, existiert wohl schon lange nicht mehr. Das Bild zeigt die heutige Adresse. Das ursprüngliche Gebäude wurde 1921 erbaut und die Besitzerin, Gertrude Gardiner, war eine ehemalige Rektorin von Roble Hall, eines Studentenhauses in Stanford. Sie war seit 1924 in Rente und vermietete ein 1-Zimmer-Appartement hinter ihrem Haus für 60 US-Dollar im Monat. Kennedy besuchte von hier aus die Stanford Business School. Insbesondere das warme und für seine Gesundheit förderliche Klima hatte ihn hierher verschlagen, doch bereits nach wenigen Monaten kehrte er an die Ostküste zurück. Seine Vermieterin verstarb am 22. April 1961 - nur gut drei Monate nach der Amtseinführung Kennedys. Über das weitere Schicksal des Hauses konnte ich leider keine Informationen finden.

Ort:
Washington, District of Columbia
Anschrift:
2480 16th Street NW
Washington, D.C. 20009, USA
Zeitraum:
Oktober 1941 - Januar 1942
Anmerkung: Kennedy hatte im Oktober 1941 bereits einige Tage im The Lee Sheraton Hotel (inzwischen abgerissen) verbracht, bevor er sich zusammen mit seiner Schwester Kathleen das Appartement 542 (manche Quellen sagen 502) im gerade neu eröffneten Dorchester House teilte. Er war im Sommer auf die Offiziersschule der Marine aufgenommen und nun als Leutnant zur See in das Außenbüro des ONI (Office of Naval Intelligence) in der Hauptstadt versetzt worden.

Ort:
Charleston, South Carolina
Anschrift:
48 Murray Boulevard
Charleston, SC 29401, USA
Zeitraum:
15. Januar 1942 - Juli 1942
Anmerkung: Kennedy war von der Marineführung zum Navy Yard nach Charleston versetzt worden. Kurz nach dem Angriff auf Pearl Harbor waren mehr Männer einberufen worden, als man unterbringen konnte. Und so war es durchaus üblich, dass diese auch in Privatfamilien untergebracht wurden, welche entsprechende Räumlichkeiten freiwillig zur Verfügung stellten. Das 1930 errichtete Gebäude war groß genug und ein Teil der erwachsenen Kinder der Vermieter inzwischen ausgezogen. Es hatte fünf Schlafzimmer und vier Bäder. Kennedy bewohnte sogar ein Zimmer mit Meerblick im obersten Stock. 2015 stand das Gebäude für einen Preis von rund 2,6 Mio US-Dollar zum Verkauf.

Ort:
Chicago, Illinois
Anschrift:
Abbott Hall
815 Tower Apartments
710 North Lake Shore Drive
Chicago, IL 60611, USA
Zeitraum:
27. Juli 1942 - 27. September 1942
Anmerkung: Am 20. Oktober 1940 wurde dieses Gebäude als Wohnheim für die Berufsschüler und Studenten der Northwestern University eröffnet. Benannt wurde es nach dem Gründer des Unternehmens Abbott Laboratories, einem heute noch weltweit operierendem Pharmakonzern. Wallace C. Abbott und seine Frau ermöglichten die Finanzierung dieses Wohnheimes, dessen entgültigen Baukosten sich auf etwa 1,75 Mio. US-Dollar beliefen. Mit 20 Stockwerken war es das höchste reine Wohnheim der Welt und konnte etwa 800 Studenten beherbergen. In Folge der militärischen Aufrüstung wurde es bereits ab 1941 komplett von der Naval Reserve Midshipmen’s School der US-Navy in Anspruch genommen und bis 1945 wurden hier rund 20.000 Marinesoldaten ausgebildet. Neben Verwaltungsbüros und und der Campus-Buchhandlung befinden sich auch heute noch Schlafräume für Studierende und Besucher in diesem Gebäude. Kennedy absolvierte hier den Lehrgang zum Offiziersanwärter zur See.

Ort:
Melville, Rhode Island
Anschrift:
MTBS Training Center
Melville, RI 02871, USA
Zeitraum:
Oktober 1942 - 22. Januar 1943
Anmerkung: Im März 1942 wurde im Hafengebiet von Melville ein eigenes Trainigszentrum für die angehenden Matrosen und Offiziere auf sogenannten PT's (Patrol Torpedo boat) eingerichtet. Die Kartenmarkierung zeigt das Gelände, auf dem die Wellblechcontainer als Unterkünfte für die Seemänner standen. Kennedy setzte hier seine in Chicago begonnene Ausbildung fort, wurde am 10. Oktober zum Lieutenant (junior grade) befördert und beendete diese am 02. Dezember 1942. Im Januar des Folgejahres wurde er schließlich nach Jacksonville in Florida abkommandiert. Das Trainigszentrum wurde bereits unmittelbar nach Ende des Krieges geschlossen. Die Navy verließ Melville 1973 und aus dem Gelände wurde ein öffentlicher Bootshafen.


Kennedy hielt sich zwischen dem 11. und 22. Februar 1943 auf dem Marinestützpunkt in Jacksonville, Florida auf, bevor er via San Francisco am 06. März zu den Salomonen Inseln auslief. Seinen Rückführungsbefehl erhielt er am 21. Dezember und traf schließlich am 07. Januar 1944 wieder in San Francisco ein. Für diese Örtlichkeiten liegen mir leider keinerlei nähere Informationen (insbesondere postalische Adressen) vor, da sämtlicher Briefverkehr über die Marineleitung zugestellt wurde.


Ort:

Miami, Florida
Anschrift:
Pier 2 (heute: 601 Biscayne Boulevard)
Miami, FL 33132, USA
Zeitraum:
08. März 1944 - Mai 1944
Anmerkung: Am 16. März 1942 errichtete die U.S. Navy am Pier 2 des damaligen Hafens von Miami das Submarine Chaser Training Center. Die Hafenanlage wurde 1912 erbaut und erstreckte sich von der NE 6th Street bis zur NE 9th Street. Sie bestand aus drei Piers, wobei Pier 2 auch als Clyde Mallory Pier bekannt war. Am 08. März 1944 übernahm Kennedy hier einen Posten als Ausbilder für U-Boot-Jäger. Allerdings verschlechterte sich sein gesundheitlicher Zustand und so bereitete er sich ab Ende Mai auf eine Operation vor, welche in Boston durchgeführt werden sollte. Er kehrte bis zu seiner offiziellen Entlassung aus dem militärischen Dienst zum 01. März 1945 nicht mehr nach Miami zurück. Die Hafenanlage wurde nach Kriegsende wieder zivil genutzt, bis sie Anfang der '60er Jahre an ihren heutigen Standort umzog. Der Bereich zwischen Pier zwei und drei wurde später aufgeschüttet und beherbergt aktuell die American Airlines Arena.

Ort:
Boston, Massachusetts
Anschrift:
21 Beacon Street
Boston, MA 02108, USA
Zeitraum:
Januar 1946 - November 1946
Anmerkung: Das Bellevue Hotel wurde 1899 erbaut und ersetzte das alte Hotel mit der Adresse "17 Beacon Street". Kennedy's Großvater John F. Fitzgerald ("Honey Fitz") hatte sich hier einen Altersruhesitz eingerichtet und ermutigte seinen Enkel nun, für den Kongress zu kandidieren. Hierfür wäre es vorteilhaft, über eine Adresse innerhalb des Wahlbezirkes zu verfügen. Daher mietet sich Kennedy kurzerhand in Zimmer 308, einem relativ kleinem und eher einfachen Zwei-Zimmer-Apartment ein. In den Jahren 1959/60 war die Adresse Schauplatz der gleichnamigen Krimiserie "21 Beacon Street", in der ein Privatdetektiv als Hauptfigur seine fiktiven Büros in dem Gebäude hatte. Heute befinden sich hier nur noch Eigentumswohnungen und eine Ferienwohnung. Lobby und Treppenhaus wurden 2015 neu renoviert.

Ort:
Boston, Massachusetts
Anschrift:
122 Bowdoin Street, Apt. 36
Boston, MA 02108, USA
Zeitraum:
1946 - 22. November 1963 14:00 Uhr
Anmerkung: Im späteren Verlauf der Wahlkampgne für den Kongress suchte sich Kennedy eine andere Adresse und wurde ganz in der Nähe fündig. Direkt an der Ecke des Bellevue Hotels zweigt die Bowdoin Street ab und verläuft entlang der Nordwestseite des Massachusetts State House. Diese Adresse gab Kennedy bis zu seinem Tod als offizielle postalische Anschrift an. Sie stand auch auf seinem Führerschein, welchen er in seiner Brieftasche in Dallas mit sich führte.


Ort:
Washington, District of Columbia
Anschrift:
1001 16th Street NW
Washington, D.C. 20036, USA
Zeitraum:
November 1946 - Januar 1947
Anmerkung: Kennedy hatte die Wahl zum Kongressabgeordneten gewonnen und brauchte nun eine Unterkunft in der Hauptstadt. So mietete er sich zunächst in Zimmer 1107 des damaligen "Statler Hotel" (heute: Capital Hilton) ein. Das 13-stöckige Hotel wurde während des Zweiten Weltkrieges erbaut und am 18. Januar 1943 eröffnet. Es gehörte schnell zu den führenden und luxuriösesten Häusern der Stadt und beherbergte unzählige Persönlichkeiten. 1954 wurde das Unternehmen The Hotels Statler Company, Inc. von der Firma Hilton aufgekauft, firmierte kurzzeitig unter dem Namen The Statler Hilton, bis das Haus in Washington schließlich seinen heutigen Namen bekam. Inzwischen wurde es von der National Trust for Historic Preservation zur Liste der Historic Hotels of America aufgenommen.

Ort:
Washington, District of Columbia
Anschrift:
1528 31st Street
Washington, D.C. 20036, USA
Zeitraum:
03. Januar 1947 - 1950
Anmerkung: Zusammen mit seiner Schwester Eunice und einem seiner Mitarbeiter teilte sich Kennedy dieses angemietete Haus in Georgetown. Sein Vater engagierte hierfür einen Butler und eine Haushälterin. 2009 stand es für rund 1,5 Mio. US-Dollar zum Verkauf.

Ort:
Washington, District of Columbia
Anschrift:
1400 34th Street NW
Washington, D.C. 20007, USA
Zeitraum:
1950 - 1951
Anmerkung: An dieser Adresse bereitete sich Kennedy bereits auf die Wahl als Senator für Massachusetts vor, bevor er im Folgejahr nochmal umzog. Auch seine Schwester Eunice wohnte noch bis zu ihrer Heirat 1953 hier. Das Haus wurde 1900 erbaut und hat knapp 400 Quadratmeter auf vier Etagen. Beim letzten bekannten Verkauf erzielte es einen Preis von 4,2 Mio. US-Dollar.

Ort:
Washington, District of Columbia
Anschrift:
3260 N Street NW
Washington, D.C. 20007, USA
Zeitraum:
1951 - 1953
Anmerkung: Während seiner Wohnzeit an dieser Adresse gab es zwei bedeutende Einschnitte in Kennedy's Leben: er gewann den Senatssitz für den Bundesstaat Massachusetts und lernte bei einer Dinerparty seine spätere Frau kennen. Diese fand jedoch nicht hier, sondern im Haus eines Freundes statt.

Ort:
Washington, District of Columbia
Anschrift:
3271 P Street NW
Washington, D.C. 20007, USA
Zeitraum:
Januar 1953 - Dezember 1953
Anmerkung: Kurz nach ihrem Einzug begleitete Jackie ihren Mann zur Amtseinführung von Präsident Eisenhower. Während ihrer Zeit unter dieser Adresse machte Jack ihr den Heiratsantrag und im November fand dann die Hochzeit statt.

Ort:
Washington, District of Columbia
Anschrift:
3321 Dent Place NW
Washington, D.C. 20007, USA
Zeitraum:
15. Dezember 1953 - Mai 1954
Anmerkung: Die Sekretärin von John F. Kennedy hatte dieses dreistöckige Stadthaus für ihn angemietet und sie zogen hier nach ihren Flitterwochen ein. Es war die erste neue Adresse für das frisch verheiratete Paar und wurde liebevoll "The Red House" genannt. Es wurde 1942 erbaut, hat knapp 230 Quadratmeter und vier Schlafzimmer. Stand 2014 hatte es einen Schätzwert von ca. 1,255 Mio. US-Dollar.

Ort:
McLean, Virginia
Anschrift:
1147 Chain Bridge Road
McLean, VA 22101, USA
Zeitraum:
15. Oktober 1955 - Januar 1957
Anmerkung: Am 15. Oktober 1955 erwarb John F. Kennedy das Anwesen für 125.000 US-Dollar. Während seiner Zeit in "Hickory Hill" verfasste er das Pulitzer-Preis ausgezeichnete Werk "Profiles in Courage" (Zivilcourage). Nach der Fehlgeburt mit Tochter Arabella im August 1956 wollte Jackie nicht mehr nach "Hickory Hill" zurück, auch wenn sie die Fehlgeburt selbst nicht hier erlitt. So vermietete Kennedy das Anwesen zunächst an seinen Bruder Bobby und seine Familie, die es schließlich im Januar 1958 kaufte. Erbaut wurde es ca. 1870 und hatte zwischenzeitlich einige auch prominente Besitzer. Robert Kennedy hatte es für die Bedürfnisse seiner Familie ausbauen lassen. Zum Verkauf stand es zunächst 2004 für rund 25 Mio. US-Dollar, wurde dann jedoch zurückgezogen. Im Dezember 2009 wurde es schließlich für 8,25 Mio. US-Dollar verkauft und bis 2013 komplett renoviert.

Ort:
Hyannis Port, Massachusetts
Anschrift:
111 Irving Ave.
Hyannis Port, MA 02601, USA
Zeitraum:
02.01.1957 - 22.11.1963 14:00 Uhr
Anmerkung: Der Vater Joseph P. Kennedy finanzierte dieses Haus vor und überließ somit seinem Sohn ein zinsloses Darlehn. Der Kaufpreis belief sich damals auf rund 50.000 US-Dollar. Es diente hauptsächlich als Sommerhaus und ist bis heute im Besitz der Familie. Am 28 November 1972 wurde es zusammen mit dem gesamten Kennedy Compound in die Liste der "National Historic Landmarks" aufgenommen. Heutiger Bewohner ist der Sohn von Edward Kennedy, Ted Kennedy Junior.

Ort:
Washington, District of Columbia
Anschrift:
2808 P Street NW
Washington, D.C. 20007, USA
Zeitraum:
Januar 1957 - Februar 1957
Anmerkung: Jackie hatte im August des Vorjahres eine Fehlgeburt erlitten und wollte nun zurück nach Georgetown. Also mieteten sie zunächst dieses kleine Reihenhäuschen an. In diese Zeit fallen auch die Aufnahmen, die im Rahmen einer Homestory für die Sendung "Home" gemacht wurden. Das Video trägt zwar das Datum 03. April 1957, dabei handelt es sich jedoch nur um den Ausstrahlungstermin.

Ort:
New York City, New York
Anschrift:
277 Park Avenue
New York City, NY 10017, USA
Zeitraum:
1957
Anmerkung: Jack mietete hier zusammen mit seinem Bruder Bobby Büros für den Wahlkampf an. Doch schon im Folgejahr sollte das Haus abgerissen und mit dem Bau eines neuen Bürohochhauses begonnen werden. Daher zog die Wahlkampfzentrale in Büros einer Firma des Vaters im heutigen "Helmsley Building" um.

Ort:
New York City, New York
Anschrift:
230 Park Avenue
New York City, NY 10169, USA
Zeitraum:
1957 - 1960
Anmerkung: Da der gesamte Gebäudekomplex in der vorhergehenden Adresse kurz vor dem Abriss stand, richtete man nun die Wahlkampfzentrale in den Büros (Suite 953) einer Firma des Vaters ein. Hierbei handelte es sich um eine der besten New Yorker Adressen. Das "Helmsley Building" (vormals "New York Central Building" und "New York General Building") aus dem Jahre 1928/29 bildet den nördlichen Zugang zum Grand Central Terminal und ist einer der schönsten New Yorker Art Deco Bauten. Die Park Avenue führt direkt durch zwei Torbögen des Gebäudes hindurch. Seit 1987 steht es unter Denkmalschutz.

Ort:
Washington, District of Columbia
Anschrift:
3307 N Street NW
Washington, D.C. 20007, USA
Zeitraum:
Januar 1958 - 20. Januar 1961
Anmerkung: Dies ist nun die letzte Adresse vor dem Weißen Haus. Caroline war gerade geboren und als Sohn John-John zur Welt kam, wohnten sie auch noch hier. Auf den Stufen dieses 1811 erbauten Hauses gab Kennedy mehrere Pressekonferenzen. Und von hier aus brachen sie zur Amtseinführung am 20. Januar 1961 auf.

Ort:
Washington, District of Columbia
Anschrift:
1600 Pennsylvania Avenue
Washington, D.C. 20500, USA
Zeitraum:
20. Januar 1961 12:00 Uhr -
22 November 1963 14:00 Uhr
Anmerkung: Die Grundsteinlegung am 13. Oktober 1792 gilt auch als Gründungstag der neuen Hauptstadt (vorher New York und Philadelphia), deren Aufbau eben mit dem Amtssitz des Präsidenten begann. Erst der zweite Präsident John Adams konnte hier ab 1800 residieren. Nachdem es 1812 von britischen Truppen niedergebrannt und später restauriert wurde, erhielt es schließlich 1901 seinen heutigen Namen White House. Das Anwesen verfügt über 132 Räume, 35 Badezimmer, 412 Türen, 147 Fenster, 8 Treppenhäuser, 3 Aufzüge, einen Swimmingpool, einen Tennisplatz, einen Kinosaal sowie eine Kegelbahn (interaktive Tour). Der Wohnbereich des Präsidenten und seiner Familie - die sogenannte Residenz - befindet sich im zweiten Stock. Jackie Kennedy machte es sich zur Aufgabe, sich um die Inneneinrichtung des Hauses und die Gestaltung weiter Teile der Gartenanlage zu kümmern. Sie sorgte dafür, dass viele Stücke der Originaleinrichtung sowie aus dem Besitz ehemaliger Präsidenten wieder einen Platz im Weißen Haus bekamen. Auch der Schreibtisch des Präsidenten - der Resolute Desk - steht seither wieder im Oval Office. Jackie verblieb nach dem Tod ihres Mannes noch rund zwei Wochen im Weißen Haus, bevor sie Washington verließ und nach New York zog.

Ort:
Middleburg, Virginia
Anschrift:
5297 Hulberts Lane
Middleburg, VA 20198, USA
Zeitraum:
01. Februar 1961 - Oktober 1963
Anmerkung: Heute lautet die Adresse 5280 Green Peace Lane, während die Hausnummer "5297" ein Nebengebäude trägt. Jackie suchte noch vor Beginn der Präsidentschaft ihres Mannes einen Ort, an dem sie in ländlicher Umgebung einen Ruheraum für ihre Kinder schaffen konnte. Gleichsam liebte sie das Reiten und hatte selbst auch Pferde. Durch die Vermittlung eines Freundes stießen sie Ende 1960 auf die Glen Ora Farm, eine gute Autostunde von der Hauptstadt entfernt. Sie mieteten das Anwesen im Dezember mit Wirkung zum 01. Februar 1961 an. Mindestens zwei Wochenenden pro Monat (von Donnerstag bis Montag) verbrachte sie hier mit den Kindern und der Präsident kam später mit dem Hubschrauber nach. Die Eigentümer wollten das Anwesen jedoch nicht verkaufen und so sahen sie sich in der Nähe nach einem geeigneten Baugrundstück um. Im Oktober 1963 zogen sie schließlich aus.

Ort:
Middleburg, Virginia
Anschrift:
1666 Hatchers Mill Road
Middleburg, VA 20117, USA
Zeitraum:
Oktober 1963 -
22. November 1963 14:00 Uhr
Anmerkung: Bei ihren Aufenthalten in Middleburg und Umgebung hielten Kennedy und seine Frau Ausschau nach einem geeigneten Grundstück für die Errichtung eines Hauses. Es sollte als wesentlicher Rückzugsort und vielleicht auch Altersruhesitz dienen. Sie wurden fündig in einem Areal, welches damals noch Atoka hieß, aber keine eigenständige Gemeinde war, sondern wie Middleburg zu Marshall gehörte. Hier bauten sie ihr erstes und einziges Haus, welches Jackie nach einer Grafschaft in Irland "Wexford" benannte. Im Juni 1963 wurde es fertiggestellt, doch der Präsident verbrachte hier nur rund zwei Wochen im Verlauf von zwei Aufenthalten ab Oktober. Zwischen Juni und Oktober vermieteten sie das Haus noch, bis ihr eigener Mietvertrag in Glen Ora auslief. Das Gelände hat rund 67 Hektar und das Haus 470 Quadratmeter auf einem Stockwert. 1964 verkaufte Jackie das Anwesen für rund 225.000 US-Dollar und einer der späteren Besitzer war Präsident Ronald Reagan. Zuletzt stand es 2015 für rund 11 Mio. US-Dollar zum Verkauf. ♦
29.05.2017 16:00 Uhr
100. Geburtstag von
John F. Kennedy
 
Der Countdown bezieht sich auf die Ortszeit von Brookline, Mass.!
Die Geburtsstunde war 15 Uhr, allerdings gab es 1917 noch keine Sommerzeit, was daher heute 16 Uhr entspricht.


Persönliche Homepage des Kennedy-Sammlers
Peter W. Klages